Home
Alle Themen
Themenbereich
Gesellschaft
Thema
Alltag im Nationalsozialismus
Dokumente
Die gesunde deutsche Familie
Das "Führerquartett"
Neue Straßennamen
Der "Kaninchenorden"
Hausmusik
Kraft durch Freude
Dokument     Druckversion
Der "Kaninchenorden"
Urkunde zur Verleihung des Mutterkreuzes aus dem Jahr 1939

Das "Ehrenkreuz der Deutschen Mutter" (im Volksmund: Kaninchenorden) verlieh die NSDAP ab 1938 an mehrere Millionen Mütter. Das Hakenkreuz des Ordens trug die Schriftumrandung:"Das Kind adelt die Mutter". Getragen wurde er an einem Ordensband um den Hals oder mit einem Schleifchen am Kleid.

Das goldene Mutterkreuz erhielten Mütter mit 8 oder mehr Kindern. Das silberne gab es für 6 oder 7 Kinder, das bronzene für 4 oder 5 Kinder.

Zum Zeitpunkt der Ehrung hatten viele Frauen bereits ihren Mann oder einen Sohn im Krieg verloren. Über die Orden und die öffentliche Hochjubelei ihrer Mutterrolle konnten sich manche Mütter damals schon länger nicht mehr freuen. Andere Frauen begriffen selbst den angeblichen "Heldentod" ihrer Männer und Söhne als notwendiges und bitteres Opfer für "Führer, Volk und Vaterland".

Das Loblied der Nazis auf die Mutterschaft hatte aber auch schon vor dem Krieg negative Folgen: Frauen wurden für die hohe Arbeitslosigkeit und den vermeintlichen Mangel an deutschen Kindern verantwortlich gemacht. Das Beamtentum wurde ihnen verweigert, auch duldeten die Nationalsozialisten keine Anwältinnen oder Ärztinnen. An den Universitäten wurde der Anteil der weiblichen Studierenden auf 10% begrenzt. Frauen gehen stattdessen an die "Gebärfront" zur "Geburtenschlacht", so der NS-Sprachgebrauch. Verließ eine Frau den ihr zugeteilten Bereich der Familie, so beschimpfte man sie als "Volksschädling". Gab sie ihre Arbeit auf und bekam Kinder, so belohnte der Staat ihren Ehemann mit Geldleistungen. Staatliche Darlehen für Eheleute konnten "abgekindert" werden, d.h. mit jedem geborenen Kind wurde ein Teil der Schulden erlassen.
Urheberrechte:
Foto: www.wikipedia.de
WebGuide
Rückblick
Heute: 12. Dezember 2017
Damals: 10. Dezember 1948

Die 51 Länder der Vereinten Nationen nehmen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte an.

Die Zeitleiste ansehen