Home
Alle Themen
Themenbereich
Anne Frank
Themen
Anne aus Frankfurt
In die Niederlande ...
Nicht sicher!
Verstecken im Hinterhaus
Helfen
Entdeckt!
Annes Tagebuch
Die Hauptpersonen
Druckversion
Anne Frank

Das ist Anne Frank im Mai 1942. Ein paar Wochen später wurde sie dreizehn. Zum Geburtstag bekam sie ein Tagebuch geschenkt. Sie begann sofort mit ihren Eintragungen. Auf die erste Seite schrieb sie: „Ich werde, hoffe ich, dir alles anvertrauen können, wie ich es noch bei niemandem gekonnt habe, und ich hoffe, du wirst mir eine große Stütze sein.“

Der größte Teil des Tagebuchs handelt von der Zeit im Hinterhaus. So heißt der Ort, wo sich Anne verstecken musste. In diesem Unterschlupf lebte sie zusammen mit ihren Eltern, ihrer Schwester und noch vier anderen Juden. Sie waren in Lebensgefahr. Es war Krieg und die deutsche Armee hatte die Niederlande besetzt. Jüdische Bürger wurden verhaftet und in Konzentrationslager gebracht.

Nur ihr Vater...

Nach zwei Jahren wurden die Verfolgten im Hinterhaus doch entdeckt und verhaftet. Anne Frank starb im Konzentrationslager Bergen-Belsen. Sie war damals fünfzehn Jahre alt. Von den acht Menschen aus dem Hinterhaus-Versteck überlebte nur ihr Vater die Judenverfolgung. Mehr als 100.000 Juden aus den Niederlanden sind in den Konzentrations- und Vernichtungslagern ermordet worden.

„Das Hinterhaus“

Nach dem Krieg kam Annes Vater zurück nach Amsterdam. Annes Tagebuch war bewahrt geblieben. Er war der Ansicht, es nicht für sich behalten zu dürfen und veröffentlichte es als richtiges Buch mit dem Titel „Das Hinterhaus“. Das Buch fand Millionen Leser in der ganzen Welt. Jedes Jahr kommen Tausende Menschen nach Amsterdam, um das Anne Frank Haus zu besuchen. Sie wollen den Ort, wo Anne ihr Tagebuch schrieb, mit eigenen Augen sehen.

WebGuide
Rückblick
Heute: 11. Dezember 2018
Damals: 10. Dezember 1948

Die 51 Länder der Vereinten Nationen nehmen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte an.

Die Zeitleiste ansehen